Offener Brief an Hans-Dieter Kettwig

Offener Brief an Hans-Dieter Kettwig

Mit einem offenen Brief an Firmenchef Hans-Dieter Kettwig haben sich bereits im September des vergangenen Jahres 61 Betriebsräte in den Konflikt bei Enercon eingemischt. In einer Resolution fordern sie ein “vernünftiges Miteinander“.

 

Bis heute haben die Unterzeichner vergebens auf eine Reaktion der Unternehmensführung gewartet. Deshalb haben sie sich jetzt erneut an die Firmenleitung gewandt. 71 Betriebsräte aus 14 Betrieben fordern Hans-Dieter Kettwig auf, nicht nur mit einem  ausgewählten Kreis von Betriebsratsgremien zu reden, sondern auch mit ihnen als gewerkschaftsnahe Betriebsratsmitglieder in den Dialog zu treten. Wir dürfen gespannt sein, ob die von Enercon oft zitierte Tür auch für gewerkschaftsnahe Betriebsratsmitglieder offen steht.

 

1 Kommentar
  1. Das ist Exemplarisch für Enercon, Herr Kettwig weiß genau was los ist, tut nichts dagegen, weil man ja vor der Öffentlichkeit zugeben muss das man mit seinem Kurs falsch lag. Lieber Stur den Kurs weiter laufen, komme was wolle.
    Frei nach dem Motto :Bevor das Schiff in Feindeshand kommt, lieber selbst versenken.Traurig das sowas heutzutage noch möglich ist.

Schreibe einen Kommentar


CAPTCHA

*