Erste Betriebsversammlung bei WEC Turmbau Emden GmbH

 

Erste Betriebsversammlung bei WEC Turmbau Emden GmbH

 

In der letzten Woche hat die erste Betriebsversammlung bei WEC Turmbau Emden GmbH stattgefunden. Zu den Eindrücken und den Themen hier ein Kurzinterview mit Paul Redenius, Mitglied des dortigen Betriebsrates.

 

Paul, letzte Woche hat die erste Betriebsversammlung bei euch stattgefunden. Wie waren deine Eindrücke?

P.R.: Klasse! Es gab eine sehr gute Beteiligung. Es waren ca. 450-500 Mitarbeiter anwesend. Die Stimmung war gut und wir waren als Betriebsräte sehr gut vorbereitet.

Sehr gut vorbereitet? Wie habt ihr euch vorbereitet?

P.R.: Zum einen hatten wir im Vorfeld mit Hilfe von Briefkästen anonyme Fragen der Belegschaft gesammelt, die dann vom Betriebsrat an die Geschäftsführung gestellt wurden, und zum anderen haben wir unsere Berichte auf viele Betriebsratsmitglieder verteilt. So hatte jeder sein Päckchen zu tragen und das kam insgesamt bei der Belegschaft gut an.

Was waren die Hauptthemen auf der Betriebsversammlung?

P.R.: Ein Hauptthema war Leiharbeit. Wir berichteten wie die Leiharbeit bei uns bisher geregelt wurde und was wir als Betriebsräte für die Zukunft anstreben. Es waren viele Leiharbeiter anwesend, obwohl sie turnusgemäß abgemeldet wurden. Das hatte sicherlich den Hintergrund, dass unsere Geschäftsführung ihnen angeboten hatte, an der Betriebsversammlung teilzunehmen und für diese Zeit auch bezahlt zu werden. Weitere Themen waren natürlich unsere Vorhaben für 2015 und welche rechtlichen Möglichkeiten der Betriebsrat hat um wichtige Belange der Belegschaft durchzusetzen. Wir haben eine Menge an Themen in unserem Themenspeicher, die wir gemeinsam abarbeiten müssen. Wir streben auch eine Neuregelung der Arbeitszeiten, bzw. Schichtzeiten an.

Wie werdet ihr euch darauf vorbereiten?

P.R.: Wir haben bereits einen Entwurf gemeinsam mit unserer örtlichen IG Metall erarbeitet. Nun geht es darum diesen Entwurf gemeinsam mit der Belegschaft zu besprechen. Hierzu werden wir in kleinen Versammlungen und auch in Einzelgesprächen bei vielfältigen Gelegenheiten mit unseren Leuten sprechen, die Gespräche gemeinsam auswerten, wichtige Punkte aufarbeiten und anschließend einen guten Entwurf der Geschäftsleitung vorlegen.

Wie organisiert ihr eure Betriebsratsarbeit?

P.R.: Wir haben derzeit wöchentliche Betriebsratssitzungen und Monatsgespräche mit unserer Geschäftsführung. An unseren Sitzungen sind die Vertreter der IG Metall, unser neuer Jugendvertreter und unser neuer Schwerbehindertenvertreter immer eingeladen und nehmen auch regelmäßig daran teil. Wir bilden uns überwiegend über die IG Metall in Seminaren weiter und sind dadurch auch sehr gut vernetzt. Wir sind als Betriebsrat bei der Geschäftsführung anerkannt. Mein Eindruck ist, dass die Geschäftsführung mit uns auch vertrauensvoll zusammenarbeitet, wie es so schön heißt.

Redenius

1 Kommentar
  1. ich kann die Aussagen von Paul bestätigen. Der Betriebsrat hatte sich wirklich gut auf die Betriebsversammlung vorbereitet. Dadurch wurden die Kolleginnen und Kollegen in den Aufgabenbereich des Betriebsrates informiert und sehen den Ergebnissen erwartungsvoll entgegen. Meine Aufgabe als betreuender Gewerkschaftssekretär der VS Emden war es den Anwesenden die IG Metall Emden vorzustellen und welche Ziele sie hat. Gleichzeitig habe ich der Geschäftsleitung die Hand zu einem gegenseitigen Dialog gereicht. Veränderungen und Zufriedenheit aller, lassen sich nur erreichen wenn man miteinander spricht und die unterschiedlichen Positionen zu einem gemeinsamen Ergebnis zusammen bringt. Die bisherige Zusammenarbeit mit den Betriebsrat und der ungehinderte Zutritt zum Unternehmen lassen mich positiv stimmen, das wir hier im Sinne des Betriebsverfassungsgesetz eine vertrauensvolle Zusammenarbeit aller Parteien weiter ausbauen können. Ich wünsche mir für das neue Jahr ein Aufeinander zugehen des gesamten Unternehmens für die Kolleginnen und Kollegen bei Enercon bei gegenseitiger Achtung trotz unterschiedlicher Meinungen. In diesem Sinne wünsche ich allen ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr!
    Frank Grabbert

Schreibe einen Kommentar


CAPTCHA

*