Wie ich Betriebsrat wurde! (Thomas Gelder)

Wie ich Betriebsrat wurde! (Teil 5)

Thomas Gelder, Betriebsratsvorsitzender bei der Meyer Werft GmbH in Papenburg, sagt den Enercon-Kollegen, wie er vor 15 Jahren BR wurde:

„Als ich Ende der 80er Jahre bei der Meyer Werft meine Ausbildung begann, gab es bereits seit über 60 Jahren einen Betriebsrat in unserem Betrieb.
Kurz nach meiner Einstellung wurden wir Auszubildende damals von dem langjährigen Betriebsratsvorsitzenden Hako Haaken eingeladen und über die Aufgaben und das Wesen des Betriebsrates informiert.

Dies war meine erste Begegnung mit dem Betriebsrat, die einen prägenden Eindruck bei mir hinterlassen hat.
Der erste Schritt zum Betriebsrat war dann, dass ich jahrelang als Vertrauensmann auf der Werft tätig war und damit die ersten Erfahrungen in der gewerkschaftlichen Arbeit sammeln konnte.
Anschließend habe ich dann für den Betriebsrat kandidiert, weil ich insbesondere den Arbeits- und Gesundheitsschutz auf der Werft verbessern wollte.

Mittlerweile bin ich seit 15 Jahren im Betriebsrat tätig und auch die jetzige Arbeit als Betriebsratsvorsitzender macht mir besonders viel Spaß, weil man durch die Teamarbeit in einem starken Betriebsratsgremium sehr viel erreichen kann.

Liebe Enercon Kollegen, ich kann Euch nur sagen, dass es sich lohnt mit einer starken IG Metall im Rücken, sich für die Kollegen einzusetzen – denn tut man das nicht, bleibt leider alles meist so wie es ist!“

Thomas Gelder
Betriebsratsvorsitzender bei der
Meyer Werft GmbH in Papenburg

web-Thomas_Gelder

1 Kommentar
  1. Genau.. alles bleibt so wie es ist! Aber will man das?

Schreibe einen Kommentar


CAPTCHA

*