Viele Stützpunkte, ein Ziel – wir für mehr!

Viele Stützpunkte, ein Ziel – wir für mehr!

Seit dem heutigen Freitag Morgen hat die erste Warnstreikwelle in der Metall- und Elektroindustrie auch die Senvion Deutschland GmbH erfasst

 

Die Forderung der IG Metall Mitglieder beträgt 5,5% mehr Geld. Das Angebot der Arbeitgeberseite lediglich 2,2% – Grund genug, einmal auf die eigene Verhandlungsstärke aufmerksam zu machen.

Mehr als 150 Kolleginnen und Kollegen der Senvion GmbH waren quer durch die Republik von der IG Metall dazu aufgerufen worden, ihre Arbeit niederzulegen. Die Beteiligung und Ausdauer waren dabei mehr als bemerkenswert. So kam es am Stützpunkt Husum um 8:00 Uhr zu einer kurzen Kundgebung vor dem Werkstor. Anschließend ging es, gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen aus Ostrohe, zum Streikfrühstück in den Mildstedter Kirchspielskrug.

Aber auch an anderen Stützpunkten – ob in Aachen, Wittstock, Pasewalk, Dresden, Eberswalde, Erfurt, Alsleben, Hannover oder Simmern – wurde und wird die Arbeit im Laufe des Tages niedergelegt.

Wir sagen: Ein starkes Signal, die Arbeitsbedingungen bei Senvion auch in Zukunft gemeinschaftlich zu gestalten. Chapeau und bis zum nächsten Mal!

 

[slideshow_deploy id=’9149′]

 

 

 

Schreibe einen Kommentar


CAPTCHA

*