Umstrukturierung in der WEA Service Küste GmbH: Fahrplan für die Mitbestimmung steht

Umstrukturierung in der WEA Service Küste GmbH: Fahrplan für die Mitbestimmung steht

In der WEA Service Küste GmbH gibt es seit vergangenem Sommer Pläne zur Spaltung des Servicebetriebs in zwei Gesellschaften. Angekündigt wurde zudem, dass die Beschäftigten aus dem Bereich Aufbau und FBT ausgegliedert werden sollen.

 

Ein klarer Fall von Mitbestimmung! Schließlich bergen solche Änderungen im Betrieb immer die Gefahr von Nachteilen für die Belegschaft. Doch leider wurden Wirtschaftsausschuss und Betriebsrat in der Folgezeit, trotz zahlreicher Anfragen, nicht tiefergehend informiert. Verhandlungen waren so nicht möglich.

 

Kurz vor Weihnachten kam allerdings Bewegung in die Sache – mit Erfolg! Denn Arbeitgeber und Betriebsrat haben sich in letzter Minute mit einem Kompromiss auf ein gemeinsames Vorgehen geeinigt. Ein Gerichtstermin, der bereits feststand, konnte wieder abgesagt werden.

Konkret bedeutet das: Der Arbeitgeber hat zugesagt, den Betriebsrat genau zu informieren. In den kommenden Wochen wird dann eine Einigungsstelle tagen. In dieser verhandeln Vertreter des Arbeitgebers und des Betriebsrats im Beisein eines Arbeitsrichters über die geplanten Umstrukturierungen. Der Weg für die Mitbestimmung ist damit geebnet.

 

Dass dieses erste Ergebnis einvernehmlich zustande kam, ist sehr erfreulich. Nun wird es darum gehen, die Planungen zur Umstrukturierung genau zu betrachten und dafür zu sorgen, dass die Sicherheit und Qualität der Arbeitsplätze auch in Zukunft gesichert bleibt. In einem von der IG Metall unterstützten Workshop haben Beschäftigte, zusammen mit Betriebsräten, bereits eine Menge Ideen gesammelt, die in den kommenden Verhandlungen nützlich sein können.

 

Schreibe einen Kommentar


CAPTCHA

*