Kollegen von Enercon WEA Service Ost setzen sich für starke Betriebsräte ein

Kollegen von Enercon WEA Service Ost setzen sich für starke Betriebsräte ein

Die Kollegen bei Enercon WEA Service Ost setzen sich ein für Betriebsräte, Mitsprache und die Interessen ihrer Kollegen. Warum erklären sie im Clip.

3 Kommentare
  1. Euch geht es allen so schlecht, da frag ich mich in welcher Firma man in Zivilsachen und Firmenauto die Zeit hat um sich mit der IGM zu treffen um nen Werbespot zu drehen.?! Denkt mal lieber darüber nach wie es in euren Firmen vor der Enercon zeit war. Pünktlich Geld? Kein Zeitdruck? Urlaubs/Weihnachtsgeld? Festeinstellung?

    • Ja, hat meine Oma auch schon immer gesagt: Sei zufrieden mit dem, was de hast, Junge – und üb immer Treu und Redlichkeit. Gerade hier im Osten. Wo chefs noch echte chefs sein dürfen, ohne gesetzliche Mitbestimmung und so, ist ja alles zuviel Demokratie und oh, gott, oh gott, die machen dann ja alles kaputt, was unsere chefs mit ihren Händen aufgebaut haben…die armen chefs verfolgt von betirebsräten und den gewerkschaften – mann, tun die mir jetzt schon leid…

    • Genau so ist es. Bei meinem vorherigen Arbeitgeber gab es pünktlich Geld, kein Zeitdruck, volles Urlaubs und Weihnachtsgeld und Festanstellung. Allerdings reizte mich die Herausforderung in einem großen Zukunftsorientierten Unternehmen zu arbeiten. Im Betrieb waren 95 % der Belegschaft organisiert. Gerade deshalb weiß ich, dass Mitbestimmung nichts schlechtes ist, sondern beiden Seiten Vorteile bringt. Ein starker Betriebsrat ist ein wichtiges Bindeglied zwischen Belegschaft und Geschäftsleitung und hilft somit geschäftliche Interessen und die persönlichen Ideen und Probleme der Mitarbeiter in Einklang zu bringen.
      Miteinander statt gegeneinander.
      In diesem Sinne:
      Man trifft sich an der Urne!

Schreibe einen Kommentar