Eine Bilanz, die sich sehen lassen kann!

Eine Bilanz, die sich sehen lassen kann!

Es ist jetzt drei Wochen her, dass die IG Metall auf Wunsch vieler Kollegen die BR-Wahlen bei den Enercon-Service-Gesellschaften angestoßen hat. Und doch ist so viel passiert, dass wir sagen können: die Bilanz kann sich sehen lassen!

 

  • In allen neun WEA-Stützpunkten gibt es Wahlvorstände, die die BR-Wahlen leiten.
  • Die Beteiligung bei den Wahlversammlungen am 9.9. war mit etwas mehr als 1.000 Beschäftigten an den verschiedenen Standorten ein klares Votum der Enercon-Kollegen für die Gründung von Betriebsräten.
  • Alle 29 Wahlvorstände haben sich am 16./17.9. in Magdeburg durch die IG Metall schulen lassen, um die Wahl, wie es das Gesetz vorsieht, über die Bühne zu bringen.
  • Die IG Metall führt parallel weiter Gespräche mit den Kollegen, um sie zu informieren und womöglich als BR-Kandidaten zu gewinnen. Auch hier wurde inzwischen mit der Mehrzahl der Enercon-WEA-Kollegen gesprochen.
  • In allen GmbHs gibt es inzwischen Kandidaten, die sich im Betriebsrat engagieren möchten. Gemeinsam mit den Wahlvorständen arbeiten wir daran, dass es noch mehr werden. Denn ein starker BR entsteht dort, wo es viele gute Kandidaten gibt.
  • Immer mehr Kollegen treten bei den Gesprächen auch in die IG Metall ein, so dass wir sicher sind: Bald sind wir – Kollegen, Betriebsräte und die IG Metall – ein echt starkes Team!
  • Enercon präsentiert sich weiterhin als fairer Arbeitgeber, der die Mitbestimmungs­rechte seiner Mitarbeiter respektiert. Die Botschaft vieler Kollegen scheint also angekommen: „Wir wollen mit Enercon zusammenarbeiten und nicht gegen die Firma!“

Wir freuen uns auf die Betriebsratswahlen im November und darauf, dass damit der gesamte Enercon WEA-Service schon sehr bald durch starke Betriebsräte und eine kompetente IG Metall vertreten wird.

 

web_IMG-20130904-00198

1 Kommentar
  1. do you have a twitter that i can follow

Schreibe einen Kommentar


CAPTCHA

*