Der Fall Enercon: Kommentar von Kuddel

Der Fall Enercon: Kommentar von Kuddel

 

Saubere Energie? JA!
Sauberer Umgang mit den Mitarbeiter/innen? NEIN

 

Das scheint bei Enercon so der Fall zu sein! Ein Betriebsrat der sich für seine Kollegen/innen einsetzt soll vor die Tür gesetzt werden!…?

 

Das hat so ein bisschen was von: mach Deine Arbeit und halt die Fresse!

 

Das es so etwas in der heutigen Zeit noch gibt ist beschämend und befremdlich zu gleich.

 

Ein Unternehmen das nachweislich gute, saubere und zukunftsorientierte Arbeit abliefert, sollte auch und gerade im Umgang mit seinen Mitarbeiter/innen sauber und zukunftsorientiert handeln.

 

Denn diese sind schließlich doch die, die das Unternehmen durch Ihre tägliche Arbeit voran bringen und nach außen hin repräsentieren.

 

Es entzieht sich meinem Verständnis, dass man bei Enercon anscheinend nicht dazu bereit ist die Menschenführung längst vergangener Jahrhunderte abzulegen, um das Wissen und das Gedankengut der Mitarbeiter/innen für sich zum Vorteil zu nutzen. Betriebsräte aller Unternehmen wollen einfach nur nach dem Gesetze geachtet und eingehalten werden. Und was noch viel wichtiger ist, fairer Umgang und faire Arbeitsbedingungen mit der passenden Bezahlung.

 

Liebe Geschäftsführung von Enercon, besinnen Sie sich und schaffen Sie nicht nur saubere Energie sondern auch saubere Arbeitsbedingungen.

 

Und Dir Kollege Nils-Holger, wünsche ich die Kraft den Kampf um Deine Existenz durchzustehen, nach unserem kleinen Gespräch muss ich sagen, ich bewundere Deine Zivilcourage und Deinen Mut!

 

Mach weiter, WIR STEHEN HINTER DIR!

 
Soli-Bild-Kommentar-Kuddel

 

Schreibe einen Kommentar


CAPTCHA

*