Betriebsversammlungen bei der Vestas Deutschland GmbH

Betriebsversammlungen bei der Vestas Deutschland GmbH

 

Interview mit dem stellvertretenden Betriebsratsvorsitzenden Ralf Nissen

In den ersten beiden Märzwochen fanden sechs Betriebsversammlungen bei der Vestas Deutschland GmbH statt: Eine zentrale Versammlung in Husum für die Serviceregion Nord und den Innendienst sowie dezentrale in Königslutter (Region Mitte), Rangsdorf (Region Ost), Stuhr (Region West), Arnstadt (Region Südost) und Mannheim (Region Süd).

 

Ralf

Ralf Nissen ist stellvertretender Betriebsrat

 

Aus diesem Anlass haben wir mit dem stellvertretenden Betriebsratsvorsitzenden und Vorsitzenden der IG Metall-Vertrauensleute, Ralf Nissen, gesprochen.

 

Hallo Ralf, in dem Bericht des BR habt ihr eine Fülle von Themen der Beschäftigten aufgezeigt, wo siehst du in den nächsten Monaten die Schwerpunkte bei den Angestellten im Innendienst?

 

Themen gibt es derzeit genug, ein Schwerpunkt wird bei der Einführung und Umsetzung des zeitversetzten Arbeitens liegen, damit wir sehen können ob es in der Praxis funktioniert und wo wir gegebenenfalls noch nachbessern müssen. Außerdem schauen wir sehr kritisch nach Dänemark, da der Vestas CEO, Anders Runevad, die Aussage getätigt hat, weiter auf Shared Services, also Outsourcing, zu setzen. Davon wird dann wieder der Innendienst betroffen sein. Wir werden alles daran setzen, ihn zum Umdenken zu bewegen, da die Kolleginnen und Kollegen bereits jetzt aufgrund der Arbeitsverdichtung an ihren Leistungsgrenzen arbeiten.

 

Und im Service?

 

Im Service geht es ebenfalls um das zeitversetzte Arbeiten und die damit verbundene Umsetzung im Feld. Hier hat es ja schon während der Betriebsversammlungen Unstimmigkeiten gegeben. Die Regionalmanager haben eine E-Mail mit Arbeitsanweisungen an unsere Monteure versendet, die nicht mit den Regelungen in der Betriebsvereinbarung konform sind. Hier gibt es noch Klärungsbedarf. Ein ebenso großes Thema sind Schulungen: Wenn die Kollegen draußen im Feld an sämtlichen Anlagen Störungen beseitigen sollen, dann müssen sie auch ausreichend geschult sein. Vestas stellt im Moment jeden Tag einen neuen Monteur ein, hier sehen wir auch ein Problem bei den Schulungen, weil gerade am Anfang der Bedarf sehr hoch ist. In diesem Bereich benötigen wir dringend mehr Personal und einen vernünftigen Schulungsplan.

 

Die Vertrauensleute verteilen das aktuelle IG Metall-Flugblatt

Die Vertrauensleute verteilen das aktuelle IG Metall-Flugblatt

 

Der Bericht eures Geschäftsführers zeigt, dass die Krise bei Vestas überwunden ist. Vestas ist Weltmarktführer und dem Geschäftsbericht 2014 sind Zahlen zu entnehmen wie zum Beispiel ein Nettogewinn von fast 400 Millionen Euro und ein Umsatz von knapp 7 Milliarden Euro. Dies entspricht einem Wachstum von 14 Prozent. Wie bewertest du die momentane wirtschaftliche Situation bei der Vestas Deutschland GmbH?

 

Wir haben in den letzten Jahren eine schlimme Zeit durchlebt, das Tal ist jetzt aber überwunden. Vestas geht es im Moment sehr gut und wir wollen jetzt nach vorne schauen. Für uns ist das natürlich ein gutes Gefühl, mit den Kolleginnen und Kollegen endlich Forderungen aufzustellen, anstatt immer nur in Abwehrhaltung zu verfallen. Ich bin sehr gespannt, wie sich in den nächsten Monaten alles entwickelt.

 

Diskussionen am Vorabend in Mannheim...

Diskussionen am Vorabend in Mannheim…

 

Bei den zahlreichen Gesprächen vor, während und nach den Betriebsversammlungen war der Tarifvertrag das beherrschende Thema. Wie nimmst du die Diskussion diesbezüglich war?

 

Wir ernten jetzt endlich die Früchte unserer langjährigen Arbeit: Die Vertrauensleutestruktur ist bundesweit gewachsen, die Kolleginnen und Kollegen gehen her und organisieren sich, um sich gemeinsam aufzustellen. Wir sind zu einem Team geworden, dies wird von den Beschäftigten auch so wahrgenommen. Vor zwei, drei Jahren schien dies noch undenkbar, aber nun ist die Zeit gekommen einen Tarifvertrag zu fordern. Ebenfalls hat im Betriebsrat ein Umdenken stattgefunden, wir sind also auf dem richtigen Weg.

 

3...und am Rande der Versammlung in Arnstadt

…und am Rande der Versammlung in Arnstadt

 

Hast du noch abschließende Worte an die Kolleginnen und Kollegen?

 

Wie bereits erwähnt, erleben wir im Moment einen massiven Beschäftigungsaufbau im Bereich der Monteure. Auf den dezentralen Betriebsversammlungen in den Serviceregionen haben wir viele Gespräche geführt, und wir stellen fest, dass sich die Kollegen hier auf breiter Ebene organisieren. Gleichzeitig gab es aus dem Innendienst die Rückmeldung, dass die Inhalte des letzten Flugblattes nur an die Monteure gerichtet waren. Dies hing mit den dezentralen Betriebsversammlungen zusammen, wo wir Vertrauensleute hauptsächlich Kontakt zu Monteuren hatten. Die Kolleginnen und Kollegen vom Innendienst sind natürlich eingeladen, in den Dialog mit den Vertrauensleuten vor Ort zu treten, denn schließlich geht die Tarifbewegung bei Vestas alle an. Wir wollen jeden mitnehmen und werden dementsprechend auch auf alle Beschäftigten zugehen, ganz im Sinne von dem Slogan „One Vestas“.

 

4_Überall organisieren sich die Kollegen

Überall organisieren sich die Kollegen

Kontakt:

IG Metall Rendsburg

Florian Mahler

Schiffbrückenplatz 3

24768 Rendsburg

0160/5331353

Florian.Mahler@igmetall.de

www.rendsburg.igmetall.de

1 Kommentar
  1. Vestas Nacelles Deutschland GMBH,

    wir sind dabei!!!

    Beste Grüße

Schreibe einen Kommentar


CAPTCHA

*